HKT

Haus in Perchtoldsdorf eingestürzt

26. Jan. 2022 · Lesedauer 1 min

In Perchtoldsdorf (Bezirk Mödling) ist am Mittwochvormittag ein Einfamilienhaus eingestürzt. Bei Kellergrabungsarbeiten am Nachbargrundstück dürfte nach Feuerwehrangaben das Erdreich nachgegeben haben, in Folge dürfte es zum Einsturz gekommen sein.

Im Zuge von Bauarbeiten auf dem Nachbargrundstück sollte laut Polizei eine angrenzende Seitenwand des Gebäudes unterfangen, also abgesichert, werden. Dabei wurde diese instabil und bekam Risse. Die 79-jährige Bewohnerin wurde durch Mitarbeiter der Baufirma rechtzeitig in Sicherheit gebracht, wenig später kam es zum Einsturz. Weder Baggerfahrer noch die Frau wurden verletzt.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften rückte laut FF zum Haus in der Guggenbergergasse aus, laut erster Alarmierung wurde eine Person in dem Objekt vermutet. "Von dem Gebäude waren nur mehr einzelne Mauerteile übrig. Im ersten Moment wurde seitens Einsatzleitung von einer Explosion ausgegangen", berichtete die Feuerwehr Perchtoldsdorf.

Schließlich stellte sich heraus, dass der Einsturz einen glimpflichen Ausgang genommen hatte. Mitarbeiter von Wasserwerk und Energieversorger wurden angefordert, um Wasser- und Gaszufuhr abzustellen. Die Feuerwehr stand mit 36 Mitgliedern und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Das Arbeitsinspektorat wurde von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt, teilte die Polizei mit.

Quelle: Agenturen / Redaktion / koa