APA/APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA/MICHAEL M. SANTIAGO

Harry und Meghan adoptierten gerettete Hündin

25. Aug. 2022 · Lesedauer 1 min

Der britische Prinz Harry (37) und Herzogin Meghan (41) haben einem Medienbericht zufolge eine Beagle-Hündin adoptiert. Die siebenjährige Hündin namens Mia sei einer von rund 4.000 Beagle-Hunden, die im Juli von den Behörden im US-Staat Virginia aus einer Zuchteinrichtung gerettet worden waren, berichtete die "Los Angeles Times".

Die Tieraktivistin Shannon Keith von der Organisation "Beagle Freedom Project" in Kalifornien teilte der Zeitung mit, dass Herzogin Meghan sie persönlich kontaktierte habe. Das Paar habe die Tierschutz-Organisation in diesem Monat besucht und sich speziell für die ältere Hundedame statt für einen ihrer acht Welpen entschieden, sagte Keith. Das "Beagle Freedom Project" verlinkte den Bericht über die Adoption am Mittwoch auf Twitter.

Herzogin Meghan ist als Hundeliebhaberin bekannt. Sie hat früher schon Hunde adoptiert und setzt sich seit längerem für Wohltätigkeitsorganisationen für Tiere ein. Das Paar lebt mit seinen beiden Kindern Archie (3) und Lilibet (1) im kalifornischen Montecito bei Santa Barbara.

Quelle: Agenturen