puls24.at

Großer Industrieunfall in Chemie-Anlage in Texas

23. Dez 2021 · Lesedauer 1 min

Bei einem Brand in einer Anlage des Erdölriesen ExxonMobil im US-Bundesstaat Texas sind mindestens vier Menschen verletzt worden. Die örtliche Polizei sprach am Donnerstag von einem "großen Industrie-Unfall" in der Raffinerie- und Chemie-Anlage im nahe Houston gelegenen Baytown. Demnach wurden drei Verletzte mit Hubschraubern in Krankenhäuser gebracht, ein vierter mit einem Krankenwagen.

Todesopfer wurden zunächst nicht gemeldet. Es gab auch keinen Aufruf an die Bevölkerung der Region, in den Häusern zu bleiben.

Nach Angaben von ExxonMobil brach das Feuer in der Nacht gegen 1.00 Uhr aus. "Wir koordinieren uns mit örtlichen Behördenvertretern und arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen", sagte der Erdölkonzern im Kurzbotschaftendienst Twitter. ExxonMobil betreibt in der Anlage mit rund 7.000 Mitarbeitern eine Raffinerie und eine Chemiefabrik.

Quelle: Agenturen