APA - Austria Presse Agentur

"V-Day" in Großbritannien: 90-Jährige gegen Corona geimpft

08. Dez 2020 · Lesedauer 1 min

Großbritannien startete am heutigen Dienstag eine Impfkampagne gegen das Coronavirus. Die 90-jährige Margaret Keenan erhielt als erster Mensch das klinisch autorisiertes und voll getestetes Vakzin.

Großbritannien hat als erstes westliches Land eine Impfkampagne gegen das Coronavirus gestartet. Den Anfang machte die 90-jährige Großmutter Margaret Keenan: Sie erhielt Montagfrüh um 07.31 Uhr (MEZ) in Coventry die Spritze mit dem Wirkstoff der Pharmaunternehmen Pfizer und Biontech. Keenan ist der erste Mensch, der außerhalb einer klinischen Studie das Medikament bekam, auf dem die Hoffnungen zur Eindämmung der Pandemie liegen.

"Ich fühle mich unglaublich privilegiert die erste Person zu sein, die gegen Covid-19 geimpft wird", sagte die Seniorin. 

Über 61.000 Covid-Tote

Großbritannien ist in Europa mit über 61.000 Toten das von der Lungenkrankheit Covid-19 am stärksten betroffene Land. Es hat noch vor anderen europäischen Ländern und den USA das Pfizer/Biontech-Medikament für Massenimpfungen zugelassen.

Auch Impfungen anderer Konzerne stehen in mehreren Ländern kurz vor Abschluss des Zulassungsprozesses. In Deutschland rechnet Kanzleramtschef Helge Braun damit, dass mit Massenimpfungen im kommenden Jahr begonnen werden kann. Die Ständige Impfkommission empfiehlt, alte Menschen, Bewohner und Mitarbeiter von Pflegeheimen sowie das Personal in Notaufnahmen, in der Transplantationsmedizin und der Altenpflege zuerst gegen das Coronavirus zu immunisieren.

Quelle: Agenturen