APA/APA/AFP/ANGELA WEISS

Gorgosaurus-Skelett soll für Millionen versteigert werden

06. Juli 2022 · Lesedauer 1 min

Das Skelett eines Gorgosaurus soll Ende Juli in New York versteigert werden. Es handle sich um das erste Skelett eines solchen Dinosauriers, das je zur Versteigerung angeboten worden sei, und könne bis zu acht Millionen Dollar (rund 7,8 Millionen Euro) einbringen, teilte das Auktionshaus Sotheby's am Dienstag mit.

Der Gorgosaurus, der wohl vor mehr als 70 Millionen Jahren lebte, war Wissenschaftern zufolge mit dem Tyrannosaurus verwandt und sah ihm ähnlich, blieb allerdings deutlich kleiner. Ein Großteil der Fossilien des Gorgosaurus wurde in Kanada gefunden, alle bisher entdeckten Überreste befinden sich in öffentlichen Sammlungen. Damit sei das rund drei Meter hohe und knapp sieben Meter lange Skelett, das 2018 im US-Bundesstaat Montana entdeckt wurde und am 28. Juli versteigert werden soll, das erste, das in Privatbesitz übergehen könne, hieß es vom Auktionshaus.

Erst im Mai war in New York ein Skelett der Dinosaurier-Art Deinonychus antirrhopus für rund zwölf Millionen Dollar versteigert worden, 2020 brachte ein Skelett eines Tyrannosaurus rex mehr als 30 Millionen Dollar. Viele Experten sehen die Versteigerung von wissenschaftlich wertvollen Skeletten jedoch kritisch.

Quelle: Agenturen