APA/APA/THEMENBILD/JAKOB GRUBER

Gleitschirm-Tandem stürzte in Tirol aus 20 Meter Höhe ab

0

Ein 55-jähriger Deutscher und sein 20-jähriger Neffe sind am Samstagnachmittag in Kössen (Bez. Kitzbühel) mit einem Gleitschirm aus 20 bis 30 Meter Höhe abgestürzt und schwer verletzt worden. Wegen zu geringer Höhe flog der 55-jährige Pilot ein spezielles Manöver, das aber misslang. In weiterer Folge stürzte das Duo in nahezu freiem Fall ab, informierte die Polizei.

Der Unfall ereignete sich bei einem Tandemrundflug vom 1.773 Meter hohen Unterberghorn. Die schwer verletzten Männer wurden per Helikopter in die Krankenhäuser in Rosenheim und Kufstein eingeliefert.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein 55-jähriger Deutscher und sein 20-jähriger Neffe stürzten in Kössen (Bez. Kitzbühel) aus einer Höhe von 20 bis 30 Metern mit einem Gleitschirm ab.
  • Der Pilot versuchte aufgrund zu geringer Höhe ein spezielles Manöver, das jedoch misslang, woraufhin beide in nahezu freiem Fall zu Boden stürzten.
  • Die schwer verletzten Männer wurden umgehend per Helikopter in die Krankenhäuser in Rosenheim und Kufstein gebracht.