APA - Austria Presse Agentur

Gates-Stiftung spendet weitere 150 Mio. Dollar wegen Corona

16. Apr 2020 · Lesedauer 2 min

Die Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Frau Melinda unterstützt den Kampf gegen die Corona-Pandemie mit weiteren 150 Millionen Dollar (136,82 Mio. Euro). Damit solle unter anderem die Entwicklung von Diagnosesystemen, Behandlungsmethoden und Impfstoffen gefördert, sowie Gesundheitssysteme in Afrika und Südasien gestärkt werden, teilte das Paar am Mittwoch mit.

Die Stiftung von Microsoft-Gründer Bill Gates und seiner Frau Melinda unterstützt den Kampf gegen die Corona-Pandemie mit weiteren 150 Millionen Dollar (136,82 Mio. Euro). Damit solle unter anderem die Entwicklung von Diagnosesystemen, Behandlungsmethoden und Impfstoffen gefördert, sowie Gesundheitssysteme in Afrika und Südasien gestärkt werden, teilte das Paar am Mittwoch mit.

Einen ersten Betrag von rund 100 Mio. Dollar hatte die Stiftung dafür bereits vor einigen Monaten gespendet. Die Stiftung rief zudem Staats- und Regierungschefs dazu auf, beim Kampf gegen Covid-19 zusammenzuarbeiten, damit alle Menschen gleichermaßen Zugang zu Diagnose, Behandlung und Impfstoff bekämen. "Es wird immer deutlicher, dass die Antwort der Welt auf diese Pandemie nicht effektiv sein wird, wenn sie nicht auch gerecht ist", sagte Melinda Gates. "Wir haben eine Verantwortung, auf diese globale Krise mit globaler Solidarität zu reagieren."

"Diese Pandemie zu besiegen wird ein nie dagewesenes Niveau an internationaler Finanzierung und Kooperation brauchen", sagte Bill Gates. "Covid-19 hält sich nicht an die Gesetze von Grenzen. Selbst wenn die meisten Länder die Ausbreitung erfolgreich verlangsamen in den kommenden Monaten, könnte das Virus zurückkommen, wenn die Pandemie an anderer Stelle schlimm genug bleibt. Die internationale Gemeinschaft muss verstehen, dass so lange Covid-19 irgendwo ist, wir uns so verhalten müssen, als wäre es überall."

Quelle: Agenturen