puls24.at

Fünf Tote bei Brand auf Corona-Isolierstation in Bangladesch

28. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Bei einem Brand auf einer Isolation für Corona-Infizierte in Bangladesch sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Nach Feuerwehrangaben brach das Feuer am Donnerstag in einem Krankenhaus in einem schicken Viertel der Hauptstadt Dhaka aus, nachdem eine Klimaanlage explodiert war.

Bei einem Brand auf einer Isolation für Corona-Infizierte in Bangladesch sind fünf Menschen ums Leben gekommen. Nach Feuerwehrangaben brach das Feuer am Donnerstag in einem Krankenhaus in einem schicken Viertel der Hauptstadt Dhaka aus, nachdem eine Klimaanlage explodiert war.

Die Flammen hätten sich angefacht durch die in der Station gelagerten Desinfektionsmittel rasend schnell ausgebreitet, sagte ein Polizeisprecher. Bei den Todesopfern handle es sich um drei an Covid-19 erkrankte Patienten und zwei nicht mit dem Coronavirus Infizierte.

Ein Arzt sagte, glücklicherweise habe das Feuer nicht von der in einem Nebengebäude untergebrachten Isolierstation auf das Hauptgebäude übergegriffen. Anderenfalls hätte es eine Katastrophe gegeben.

Quelle: Agenturen