APA - Austria Presse Agentur

Fünf Männer brechen aus Moskauer Gefängnis aus

06. Aug 2021 · Lesedauer 1 min

Nahe der russischen Hauptstadt Moskau sind fünf Männer aus einem provisorischen Gefängnis geflohen. Der Ausbruch mitten in der Nacht sei erst Stunden später am Freitagmorgen bemerkt worden, meldete die russische Agentur Interfax unter Berufung auf Sicherheitskreise. Wie die Staatsanwaltschaft im Nachrichtenkanal Telegram mitteilte, müssen die genauen Umstände noch geklärt werden.

Dabei gehe es auch um mögliche Versäumnisse des Wachpersonals. Die Ermittler schließen Interfax zufolge nicht aus, dass die Flucht aus der Haftanstalt in der Stadt Istra "sorgfältig geplant" gewesen sei. Es seien Türschlösser mit einem Schraubenschlüssel abgeschraubt worden. Einem der Angeklagten wird Mord an einem Geschäftsmann vorgeworfen, den anderen Diebstahl. Nach ihnen werde nun gesucht.

Quelle: Agenturen