puls24.at

Friedliche Demonstration in Bregenz gegen Corona-Maßnahmen

21. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Rund 1.000 Personen haben am Sonntagnachmittag in Bregenz gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung demonstriert. Nach Angaben der Polizei gegenüber der APA verlief die angemeldete Kundgebung "völlig friedlich". Die Teilnehmer hätten sich sehr diszipliniert verhalten, hieß es. Wegen Nichteinhaltung der Maskenpflicht wurden einer vorläufigen Bilanz zufolge etwa 15 Anzeigen erstattet.

Bei strahlendem Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen forderten die Demonstranten unter anderem weitgehende Öffnungsschritte in der Wirtschaft, etwa für die Gastronomie. Auch das Pochen auf persönliche Freiheit - unter anderem auf das "Recht auf freies Atmen" - nahm breiten Raum ein. Organisator Armin Elbs sprach in einem Interview mit ORF Radio Vorarlberg von einer "Unverhältnismäßigkeit der Maßnahmen".

Quelle: Agenturen