puls24.at

Frau nach Wohnungsbrand in Innsbruck verstorben

02. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Nachdem am Donnerstag vor einer Woche ein Vollbrand in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Innsbruck ausgebrochen war, ist eine 69-Jährige am Mittwoch verstorben. Sie wurde von der Feuerwehr in bewusstlosem Zustand aus der brennenden Wohnung geborgen, ihr 71-jähriger Lebensgefährte wurde noch vorher von einem Nachbarn gerettet. Das Feuer brach in der Früh im Schlafzimmer des Paares aus.

Nachdem am Donnerstag vor einer Woche ein Vollbrand in der Wohnung eines Mehrparteienhauses in Innsbruck ausgebrochen war, ist eine 69-Jährige am Mittwoch verstorben. Sie wurde von der Feuerwehr in bewusstlosem Zustand aus der brennenden Wohnung geborgen, ihr 71-jähriger Lebensgefährte wurde noch vorher von einem Nachbarn gerettet. Das Feuer brach in der Früh im Schlafzimmer des Paares aus.

Auch der 71-Jährige wurde laut Polizei mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Er konnte aber noch am selben Tag entlassen werden.

Quelle: Agenturen