APA/APA (FF RIEGERS)

Feuerwehreinsätze nach Hagelunwetter in Niederösterreich

0

Ein schweres Hagelunwetter hat am Samstagabend in fünf Gemeinden des Bezirkes Waidhofen an der Thaya (Niederösterreich) mit heftigen Sturmböen, großen Regenmengen und Hagelkörnern mit bis zu drei Zentimeter Durchmesser teils größere Schäden verursacht. Acht Feuerwehren mit über 100 Einsatzkräften standen laut dem Bezirksfeuerwehrkommando im Einsatz.

Ein schweres Hagelunwetter hat am Samstagabend in fünf Gemeinden des Bezirkes Waidhofen an der Thaya (Niederösterreich) mit heftigen Sturmböen, großen Regenmengen und Hagelkörnern mit bis zu drei Zentimeter Durchmesser teils größere Schäden verursacht. Acht Feuerwehren mit über 100 Einsatzkräften standen laut dem Bezirksfeuerwehrkommando im Einsatz.

Betroffen waren die Gemeinden Kautzen, Dobersberg, Waldkirchen an der Thaya, Karlstein an der Thaya und Raabs an der Thaya. Zwei Landesstraßen mussten vorübergehend für den Verkehr gesperrt werden. Es kam zu Vermurungen und Überschwemmungen.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein schweres Hagelunwetter hat am Samstagabend in fünf Gemeinden des Bezirkes Waidhofen an der Thaya mit heftigen Sturmböen, großen Regenmengen und Hagelkörnern mit bis zu drei Zentimeter Durchmesser teils größere Schäden verursacht.
  • Betroffen waren die Gemeinden Kautzen, Dobersberg, Waldkirchen an der Thaya, Karlstein an der Thaya und Raabs an der Thaya.
  • Es kam zu Vermurungen und Überschwemmungen.

Mehr aus Chronik