Symbolbild BoxenAdobe Stock

Eskalation nach Boxkampf: Trainer geht auf Gegner los

0

Ein Boxkampf in Wien-Donaustadt ist am späten Samstagabend eskaliert. Die Polizei musste Verstärkung rufen, um die Streithähne zu trennen. Video-Aufnahmen zeigen die Schlägerei.

Nach dem Boxkampf Mansur Elsaev gegen Carlos Lamela in Wien-Donaustadt gingen am Samstagabend die Wogen hoch. Wie die Polizei mitteilte, ging der Trainer (40) von Elsaev auf den Gegner seines Schützlings los. Er soll versucht haben, ihn mit einem Faustschlag zu attackieren. 

Es entstand eine handfeste Rauferei, an der mehrere Dutzend Personen beteiligt gewesen sein sollen, hieß es in der Aussendung. Die anwesenden Polizisten riefen Verstärkung, "erst durch das Einschreiten zahlreicher Einsatzkräfte" habe die Polizei den Raufhandel beenden können. 

Ein Video zeigt, wie Dutzende Menschen in den Ring stürmen.

View post on Instagram
 

Der 40-Jährige werde nun wegen des Verdachts der versuchten Körperverletzung angezeigt. Verletzt dürfte sich bei dem Vorfall niemand haben. 

Video: Boxen gegen Gewalt

ribbon Zusammenfassung
  • Ein Boxkampf in Wien-Donaustadt ist am späten Samstagabend eskaliert.
  • Die Polizei musste Verstärkung rufen, um die Streithähne zu trennen.
  • Video-Aufnahmen zeigen die Schlägerei.

Mehr aus Chronik