APA - Austria Presse Agentur

Entertainer und Schauspieler Peter Lodynski ist tot

28. Sept 2021 · Lesedauer 2 min

Der Entertainer, Schauspieler und Autor Peter Lodynski ist tot. Der gebürtige Wiener ist Sonntagnacht im Alter von 84 Jahren verstorben, bestätigte sein langjähriger Co-Autor Willy Honauer am Dienstag der APA.

Lodynski war seit den 1960er-Jahren im österreichischen Showgeschäft, erhielt für seine TV-Satire "Lodynskis Flohmarkt Company 1971 die "Goldene Rose von Montreux" und zeichnete für Dutzende Unterhaltungsproduktionen verantwortlich. Neben zahlreichen Büchern und Kabarett-Programmen wirkte der Wiener in der ORF-Serie "Tohuwabohu" mit.

Geboren wurde Lodynski am 12. Oktober 1936 als Sohn eines Maschinenbauers und Erfinders in Wien. Anfangs studierte er Medizin, ehe der Wechsel zu Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte erfolgte. Gleichzeitig besuchte er die Schauspielschule Krauss. 1960 startete Lodynskis Karriere mit seinen ersten Kabarett-Auftritten. Drei Jahre später gründete er sein eigenes Kabarett-Programm, "Der Würfel".

Film- und Autorenkarriere

1967 verfasste Peter Lodynski das Buch zu seinem ersten Fernsehfilm, "Der Pfandl", selbst und führte auch Regie. Insgesamt schrieb der Wiener über 250 Unterhaltungsproduktionen und erhielt für seine Satire-Show "Lodynskis Flohmarkt Company" die "Goldene Rose von Montreux".

Ensemblemitglied im Gloria Theater

Neben Festspiel-Auftritten konzentrierte sich Lodynski in den letzten beiden Jahrzehnten vor allem auf seine Karriere als Ensemblemitglied im Gloria Theater (ab 2001). Er ist Träger des Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien sowie der Silbernen Ehrenmedaille der Stadt Wien. Zuletzt hätte Lodynski bei den Festspielen in Stockerau in der Komödie "Floh im Ohr" mitwirken sollen, doch dazu kam es nicht mehr. Sonntagnacht verstarb der Künstler im Alter von 84 Jahren.

Maximilian PatakQuelle: Redaktion / mpa