puls24.at

Einjähriger in Wien von Kleinlaster angefahren und verletzt

14. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Ein Einjähriger ist am späten Samstagnachmittag in einem Innenhof einer Wohnanlage in Wien-Simmering von einem Kleinlaster angefahren und schwer verletzt worden. Das Kind kam laut Polizei unter dem Fahrzeug zu liegen und wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf einen Bruch des Vorderfußes in ein Krankenhaus gebracht.

Ein Einjähriger ist am späten Samstagnachmittag in einem Innenhof einer Wohnanlage in Wien-Simmering von einem Kleinlaster angefahren und schwer verletzt worden. Das Kind kam laut Polizei unter dem Fahrzeug zu liegen und wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst mit Verdacht auf einen Bruch des Vorderfußes in ein Krankenhaus gebracht.

Der 55-jährige Lenker des Kleintransporters wollte gegen 17.15 Uhr Bauschutt aus dem Haus in der Simmeringer Hauptstraße wegbringen. In dem Hof hielten sich zeitgleich mehrere Kinder auf. Ein Einweiser hatte sich nach eigenen Angaben versichert, dass keines der Kinder bei dem Fahrzeug war, als dieses losfuhr. Der Einjährige dürfte aber übersehen worden sein und wurde von der Fahrzeugfront erfasst. Beim Eintreffen der Polizei war auch die Mutter des Kleinkindes anwesend, den Unfall hatte sie jedoch nicht beobachtet.

Quelle: Agenturen