APA - Austria Presse Agentur

E-Bikerin erlitt bei Sturz in OÖ schwerste Kopfverletzungen

Juni 14, 2020 · Lesedauer 2 min

In Oberösterreich ist es am Wochenende zu zahlreichen schweren Verkehrsunfällen gekommen. Im Bezirk Gmunden erlitt eine 49-jährige Fahrradfahrerin am Samstag bei einem Sturz mit ihrem E-Bike auf der Großalm-Landesstraße bei Altmünster schwerste Kopfverletzungen. Laut Polizei trug sie keinen Radhelm. Im Bezirk Kirchdorf verursachte ein betrunkener 27-jähriger Autofahrer gleich zwei Unfälle.

Der 27-jährige Slowake war am Samstagabend im Ortsgebiet von Micheldorf unterwegs. Er hatte 2,22 Promille Alkohol im Blut, wie die Polizei informierte. Zunächst streifte er beim Rückwärtsfahren ein geparktes Auto, setzte seine Fahrt aber fort und baute in der Nähe den nächsten Unfall. Offenbar war er zu schnell unterwegs, als er bei einer Tankstelle von der Fahrbahn abkam, ein Sperrgelände durchstieß und frontal gegen eine Zapfsäule krachte. Das Sperrgelände wurde aus der Verankerung gerissen und flog gegen eine Mitarbeiterin der Tankstelle. Die Frau und der Alkolenker wurden verletzt. Dem 27-Jährigen wurde der Führerschein abgenommen.

Im Bezirk Rohrbach prallte am Samstag ein 61-jähriger Linzer mit seinem Motorrad auf der L1541 bei Kramesau in einer Kurve gegen eine Leitplanke. Er stürzte und schlitterte gegen eine Steinmauer. Dabei wurde er vermutlich schwer verletzt.

Schwere Verletzungen erlitt am Samstag gegen Abend auch ein 71-jähriger Motorradfahrer aus Linz, der im Bezirk Steyr-Land auf der L565 bei Sierning von einem entgegenkommenden Pkw gerammt wurde. Der 29-jährige Autofahrer war zuvor offenbar von einem Bus abgedrängt worden, der ihm entgegen gekommen war und einen Radfahrer überholt hatte. Der Pkw-Lenker und seine 25-jährige Beifahrerin aus Oberösterreich wurden bei der Kollision ebenfalls verletzt.

Gleich vier Verletzte hat ein Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge am Samstagabend auf der B123 bei der Ortseinfahrt Bad Mühllacken im Bezirk Urfahr-Umgebung gefordert. Ein 19-jähriger Lenker wollte links abbiegen und krachte dabei frontal gegen den Wagen eines 45-Jährigen. Der Mann und sein 16-jährige Beifahrerin sowie der 19-jährige und sein 17-jähriger Mitfahrer wurden bei dem Crash verletzt. Die B123 war nach dem Unfall mehr als eine Stunde gesperrt.

Quelle: Agenturen