puls24.at

Drei Rinder bei Unfall in Vorarlberg getötet

12. Okt 2020 · Lesedauer 1 min

Beim Zusammenstoßes eines Lkw mit einer Rinderherde sind Montagfrüh in Wolfurt (Bezirk Bregenz) drei Tiere getötet worden. Ein 43-jähriger Lkw-Fahrer fuhr auf der L41 mit seinem Schwerfahrzeug in die Herde.

Der Lenker des Lastzugs aus Polen war Richtung Güterbahnhof unterwegs, als um 3.50 Uhr eine Rinderherde ebenfalls die L41 benutzte. Der Fahrer bemerkte die Tiere, leitete eine Notbremsung ein, brachte das Fahrzeug aber nicht mehr rechtzeitig zum Stillstand. Drei Rinder wurden vom Sattelzug erfasst, zwei verendeten sofort, ein Tier musste vom Tierarzt eingeschläfert werden. Der Lenker blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde erheblich beschädigt.

Quelle: Agenturen