Drei Menschen bei Autounfall in Frankreich gestorben

0

Bei einem Autounfall am Heiligen Abend sind in Nordfrankreich drei Menschen gestorben. Eines der Opfer war ein Kleinkind, wie die Rettungskräfte Sonntagfrüh mitteilten. Bei dem Unfall mit drei Autos wurden am Samstagabend demnach elf Menschen verletzt. Sie wurden in Krankenhäuser gebracht.

Wie es zu dem Unfall auf der Autobahn A1 zwischen Lille und Paris kam, war zunächst unklar. Auf Bildern waren an den beteiligten Wagen schwere Schäden zu sehen.

ribbon Zusammenfassung
  • Wie es zu dem Unfall auf der Autobahn A1 zwischen Lille und Paris kam, war zunächst unklar.