puls24.at

Drei Erwachsene und vier Kinder bei Autounfall verletzt

17. Juli 2020 · Lesedauer 1 min

Bei einem schweren Verkehrsunfall Freitagnachmittag in Kleinzell im Mühlkreis sind sieben Personen, darunter vier Kinder, verletzt worden. Ein Zwölfjähriger wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Linzer Uniklinikum geflogen. Zwei Autos waren derart schwer zusammengekracht, dass bei einem Pkw der Motor und bei beiden Fahrzeugen die Vorderachsen herausgerissen wurden, teilte die Polizei mit.

Ein 52-Jähriger war mit seinem Sohn auf der Rohrbacher Straße unterwegs, als er auf der Mühltalbrücke auf die Gegenfahrbahn geriet. Der entgegenkommende Autolenker versuchte noch auszuweichen, konnte allerdings den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. In dem Wagen des 41-Jährigen waren auch noch seine Frau und drei Töchter im Alter von fünf und neun Jahren. Alle Unfallbeteiligten wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Quelle: Agenturen