APA - Austria Presse Agentur

Corona-Party: Betrunkene Briten attackierten Tiroler Polizisten

16. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

Bei einem Polizeieinsatz wegen einer illegalen Corona-Party im Tiroler Bezirk Kufstein wurden Beamte von feiernden Briten attackiert.

Ein Treffen von mindestens sechs betrunkenen Briten in Söll (Bezirk Kufstein) hat in der Nacht auf Dienstag mehrere Festnahmen nach sich gezogen. Gegen 23.30 Uhr wurde die Polizei wegen Lärmbelästigung in ein Mehrparteienhaus gerufen.

Dort trafen sie auf Briten im Alter von 24 bis 41 Jahren. Die Männer waren offensichtlich alkoholisiert, eine FFP2-Maske trug keiner der Feiernden. Die Polizisten wurden durch Schläge und Stöße attackiert. Mindestens zwei von ihnen flüchteten sogar über den Balkon ins Freie.

Ein 41-Jähriger und ein 24-Jähriger wurden vorübergehend festgenommen - der 41-Jährige wehrte sich dabei aber heftig, hieß es. Es wurde aber niemand verletzt. Die beiden Briten wurden wegen Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt, zudem werden ihnen weitere Übertretungen - unter anderem aufgrund der Covid-Maßnahmen-Verordnung - zur Last gelegt.

Quelle: Agenturen / Redaktion / hos