APA/APA/Centers for Disease Control and Prevention/ALISSA ECKERT

Corona: Knapp 3.000 Corona-Neuinfektionen und 13 Todesfälle

26. Mai 2022 · Lesedauer 2 min

In Österreich sind in 24 Stunden 2.998 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 2.517 Fällen, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber leicht auf 196 Fälle je 100.000 Einwohner.

13 Todesfälle kamen seit dem Vortag hinzu. Im Krankenhaus lagen am Feiertag 541 Infizierte, acht weniger als am Mittwoch. 43 Betroffene werden noch intensiv betreut, eine Person weniger im Tages- und 15 weniger im Wochenvergleich.

Innerhalb eines Tages wurden 228.722 PCR-Tests eingemeldet, deren Positiv-Rate betrug 1,3 Prozent. Seit Pandemiebeginn hat es in Österreich 4.243.293 bestätigte Ansteckungen mit SARS-CoV-2 gegeben. Eine Infektion hinter sich haben 4.184.997 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 3.560 als wieder frei von dem Virus. Die Zahl der aktiven Fälle sank daher auf unter 40.000 Betroffene.

3.837 Impfungen wurden am Mittwoch durchgeführt. Davon waren 179 Erststiche sowie 351 Zweit- und 3.307 Drittimpfungen. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6.827.980 Personen in Österreich zumindest eine Impfung erhalten. 5,9 Millionen Menschen und somit 65,9 Prozent der Einwohner verfügen über einen gültigen Impfschutz.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 26. Mai 2022, 09:30 Uhr): 2.998 Neuinfektionen. 4.243.293 bestätigte Fälle. 4.184.997 Genesene. 18.632 Todesfälle. 541 hospitalisiert, davon 43 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 64
  • Kärnten: 206
  • Niederösterreich: 525
  • Oberösterreich: 390
  • Salzburg: 148
  • Steiermark: 218
  • Tirol: 147
  • Vorarlberg: 437
  • Wien: 863

Die Neuinfektionen von Kärnten beinhalten die gestrigen und heutigen Zahlen, da die Neuinfektionen von gestern nachgemeldet wurden.

Quelle: Agenturen