APA

Corona-Cluster in Horner Kaserne: 88 Soldaten in Quarantäne

17. Feb 2021 · Lesedauer 1 min

In der Radetzky Kaserne im niederösterreichischen Horn wurden 29 Soldaten positiv auf Corona getestet.

Neben den 29 Corona-Fällen befinden sich außerdem 59 Soldaten als K1-Personen in Quarantäne, teilte das Militärkommando Niederösterreich am Dienstagabend mit. Das Biotechnologiezentrum des Amtes für Rüstungs-und Wehrtechnik habe die Untersuchungen durchgeführt und bestätigt, "dass sich unter den positiven Tests keine Mutation befindet".

Bereits am Wochenende waren fünf Soldaten aus der Horner Kaserne nach leichten Symptomen positiv auf Covid-19 getestet worden. Am Montag fanden laut Militärkommando PCR-Tests für alle 129 Mitglieder dieser Kompanie statt. Dabei wurden weitere 24 Bundesheer-Angehörige (ohne Symptome) positiv getestet. Sie kommen aus allen Bundesländern.

Die Soldaten gehören zur Garde und absolvieren seit Anfang Jänner die Grundausbildung. Die Kompanie hat eine Gesamtstärke von 197 Uniformierten und ist dem Militärkommando Niederösterreich zufolge aufgrund der Covid-19-Sicherheitsvorschriften auf die Ausbildungsorte Truppenübungsplatz Allentsteig und Radetzky Kaserne Horn aufgeteilt.

Quelle: Agenturen / apb