APA/APA/dpa-Zentralbild/Britta Pedersen

Corona: 5.714 Neuinfektionen, 1.600 im Krankenhaus

31. Juli 2022 · Lesedauer 2 min

Von Samstag auf Sonntag wurden 5.714 Neuinfektionen gemeldet. 1.600 Personen befinden sich im Krankenhaus.

1.600 mit dem Coronavirus infizierte Personen haben sich am Sonntag in Spitalsbehandlung befunden, das sind zwar um 21 weniger als am Vortag, der Anstieg innerhalb einer Woche beläuft sich jedoch auf 105 Personen und damit rund sieben Prozent. 88 dieser Personen werden auf Intensivstationen betreut, hier blieb die Zahl nahezu unverändert (plus eins). Ebenso wurden von den Ministerien 5.714 Neuinfektionen und elf weitere Todesfälle in Österreich gemeldet.

Sieben-Tages-Inzidenz

Das Bundesland mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz ist weiterhin Wien mit 969,7, gefolgt von Niederösterreich und dem Burgenland (712,9 bzw. 658). Tirol (395,8), Salzburg (382,6) und Vorarlberg (378,5) weisen hingegen die niedrigsten Inzidenzen auf. Jedoch wird in Wien auch am meisten getestet, was sich an den Positivraten der PCR-Tests zeigt, der in Wien im Wochenschnitt bei 5,1 Prozent liegt und in Vorarlberg bei 25,9.

Neuinfektionen

Die Zahl der Neuinfektionen liegt in Österreich unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (8.197) und lässt die Sieben-Tages-Inzidenz auf 635,6 Fälle auf 100.000 Einwohner sinken, die Zahl der in Österreich aktiven Fälle reduzierte sich gegenüber dem Vortag um 4.226 und liegt nun bei 106.188. Die elf Todesfälle liegen unter dem Sieben-Tages-Schnitt von 15,3, in den vergangenen sieben Tagen wurden 107 Todesfälle registriert. Insgesamt hat die Covid-19-Pandemie seit Ausbruch 19.106 Tote in Österreich gefordert.

Tests

49.863 PCR- und Antigen-Schnelltests wurden seit gestern eingemeldet, davon 47.905 aussagekräftigere PCR-Tests mit einer Positiv-Rate von 11,9 Prozent, was über dem Schnitt der vergangenen Woche von 9,2 Prozent liegt. 3.526 Impfungen sind am Samstag durchgeführt worden, davon waren 2.635 Auffrischungsimpfungen, 5.421.594 Menschen und somit 60,1 Prozent der Österreicher sind gemäß Empfehlung des Nationalen Impfgremiums (NIG) gültig geimpft.

Bisher gab es in Österreich 4.744.492 positive Testergebnisse. Mit heutigem Stand (31. Juli, 9:30 Uhr) sind österreichweit 19.106 Personen mit SARS-CoV-2 Infektion verstorben und 4.619.198 wieder genesen. Derzeit befinden sich 1.600 mit dem Corona-Virus infizierte Personen in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 88 auf Intensivstationen betreut.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 197
  • Kärnten: 341
  • Niederösterreich: 1.258
  • Oberösterreich: 881
  • Salzburg: 163
  • Steiermark: 646
  • Tirol: 268
  • Vorarlberg: 130
  • Wien: 1.830
Quelle: Redaktion / ddj