APA - Austria Presse Agentur

Corona: 4.377 Neuinfektionen, Negativ-Rekord mit 118 neuen Toten

24. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Innerhalb von 24 Stunden gab es in Österreich 118 neue Corona-Tote. Das ist ein neuer Negativrekord.

Gesundheitsminister Rudolf Anschober hat in einer Pressekonferenz am Dienstagvormittag die neuen Corona-Zahlen für Österreich bekannt gegeben. Demnach gibt es mit 4.377 Neuinfektionen eine leichte Entspannung. Dafür steigt die Zahl der Toten leider weiterhin rasant. 118 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden wurden am Dienstag gemeldet.

Auf den Intensivstationen lagen erstmals mehr als 700 Corona-Patienten auf Intensivstationen -. genau 704 und damit um 19 mehr als am Vortag. Allerdings verlangsame sich der Zuwachs auf den Intensivstationen, man liege jetzt bei sieben Prozent Zuwachsrate, war aber schon einmal bei 30 Prozent.

148 von 150 Intensivbetten in OÖ ausgelastet

Weiterhin besorgniserregend ist allerdings die Lage in den Intensivstationen in Oberösterreich. Die derzeitigen oberösterreichischen Corona-Intensivbetten sind annähernd zur Gänze ausgelastet, Dienstagfrüh waren 148 von 150 belegt. Das gab der oberösterreichische Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) am Dienstag in einer Pressekonferenz bekannt.

Erwartet wird, dass die Zahl der Patienten bis nächste Woche noch auf 160 bis 170 ansteigt. Um die bevorstehende Überlastung abzuwenden, ist als letzte Stufe im Krisenplan noch eine Aufstockung um 50 Intensiv- und Beatmungsplätze vorgesehen. Auch das Unfallkrankenhaus Linz stellt kurzfristig noch einige Betten zur Verfügung.

 

Anm.: In einer ersten Version dieses Artikels war von 7.377 Neuinfektionen die Rede.

Quelle: Redaktion / hos