jbu tba

Corona: 34.220 Neuinfektionen, 2.856 im Spital

14. März 2022 · Lesedauer 1 min

Die derzeitige Corona-Welle in Österreich nimmt weiter zu. 34.220 Neuinfektionen meldeten die Ministerien am Montag - das ist der höchste Montagswert seit Pandemiebeginn vor mehr als zwei Jahren.

Die Zahlen steigen und steigen. Am Montag wurde mit 34.220 Neuinfektionen der höchste je gemessene Montagswert gemeldet. Der Sieben-Tages-Schnitt der täglichen Neuinfektionen stieg auf bereits 42.033 an, die Sieben-Tage-Inzidenz auf 3.276,6. 14 weitere Todesopfer wurden gemeldet. Auch die Zahl der Patienten in den Spitälern steigt weiter an, die Zahl der Impfungen geht weiter zurück.

Im Krankenhaus liegen derzeit 2.856 Personen, um 59 mehr als noch am Sonntag. Innerhalb der vergangenen Woche mussten 264 Patientinnen und Patienten neu aufgenommen werden. Auf Intensivstationen ist die Lage stabil. Dort wurden am Montag österreichweit 192 Schwerkranke betreut, um fünf mehr als am Vortag. Das sind beinahe so viele Covid-19-Patienten wie vor einer Woche mit 189 Infizierten.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 14.03.2022, 09:30 Uhr): 34.220 Neuinfektionen. 3.188.147 bestätigte Fälle. 387.930 aktive Fälle. 2.784.996 Genesene. 15.221 Todesfälle. 2.856 Spitalspatienten. 192 Intensivpatienten.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 1.174
  • Kärnten: 1.839
  • Niederösterreich: 7.394
  • Oberösterreich: 6.676
  • Salzburg: 1.781
  • Steiermark: 5.194
  • Tirol: 2.219
  • Vorarlberg: 1.614
  • Wien: 6.329
Quelle: Redaktion / hos