APA - Austria Presse Agentur

Corona: 2.131 Neuinfektionen, 15 neue Corona-Tote

24. Apr 2021 · Lesedauer 1 min

Die Infektionszahlen zeigen einen Abwärtstrend, wenn auch nach wie vor nur langsam. Auch die Belegung in Spitälern und auf Intensivstationen sinkt.

Von Freitag auf Samstag gab es in Österreich 2.131 Neuinfektionen sowie 15 neue Corona-Tote. In den Spitälern und auf den Intensivstationen setzt sich der langsame Abwärtstrend fort.

Österreichweit sind in 24 Stunden 2.131 neue Corona-Infektionen verzeichnet worden. Die Zahl lag erneut unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit durchschnittlich 2.230 zusätzlichen positiven Tests täglich. Mit Samstag gab es 26.200 aktive Corona-Fälle, um 355 weniger als noch am Freitag. Im Krankenhaus befanden sich 1.845 Personen (minus 21). 507 Menschen wurden auf Intensivstationen betreut, ein Rückgang um zehn Patienten bzw. um 41 binnen einer Woche.

Die Sieben-Tages-Inzidenz lag bei 175,3 Fällen auf 100.000 Einwohner, berichteten Innen- und Gesundheitsministerium. Genesen sind seit Ausbruch der Epidemie 570.684 Personen, seit Freitag galten 2.471 weitere Menschen als wieder gesund.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 23. April 2021, 10:20 Uhr): 2.329 Neuinfektionen. 26.200 aktive Fälle. 606.954 bestätigte Fälle. 570.684 Genesene. 10.070 Todesfälle. 1.845 hospitalisiert, davon 507 intensiv.
Neuinfektionen nach Bundesland: Burgenland: 45 - Kärnten: 140 - Niederösterreich: 332 - Oberösterreich: 430 - Salzburg: 107 - Steiermark: 310 - Tirol: 170 - Vorarlberg: 119 - Wien: 478
Weltweit wurden bisher insgesamt 145.662.152 bestätigte Fälle bekannt gegeben, 83.796.586 Menschen haben sich wieder erholt.

Quelle: Redaktion / hos