APA - Austria Presse Agentur

Corona: 1.543 Neuinfektionen, 191 Intensivpatienten in Österreich

13. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Die Zahl der Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden lag am Montag abermals über 1.500 Infizierten. Zudem wurden von Sonntag auf Montag ein weiterer Toter gemeldet. Auf den Intensivstationen werden 191 Menschen behandelt.

1.543 Corona-Neuinfektionen sind in Österreich in den vergangenen 24 Stunden gemeldet worden. Das liegt zwar unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage mit 2.009 Neuinfektionen pro Tag, allerdings ist das nach den Zahlen von Innen- und Gesundheitsministerium (Stand 9.30 Uhr) der höchste Wert für einen Montag seit 26. April diesen Jahres. Damals wurden 1.566 Neuinfektionen eingemeldet. Die Sieben-Tages-Inzidenz betrug am 157,4 Fälle auf 100.000 Einwohner.

Beunruhigend bleibt auch die Entwicklung in den Krankenhäusern: Demnach ist die Zahl der Covid-19-Patienten in Spitälern gegenüber Sonntag um 53 auf 753 gestiegen. Von ihnen langen am Montag 191 Menschen mit einer Covid-Erkrankung auf Intensivstationen, um sieben mehr als gestern und um 21 mehr als vor einer Woche.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 13. September 2021, 10:50 Uhr): 1.543 Neuinfektionen. 21.253 aktiv Erkrankte. 711.573 bestätigte Fälle. 679.480 Genesene. 10.840  Todesfälle. 753 hospitalisiert, davon 191 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 35
  • Kärnten: 80
  • Niederösterreich: 312
  • Oberösterreich: 269
  • Salzburg: 111
  • Steiermark: 127
  • Tirol: 81
  • Vorarlberg: 76
  • Wien: 452
Quelle: Redaktion / pea