APA - Austria Presse Agentur

Corona: 1.438 Neuinfektionen in Österreich und elf Todesfälle

07. Sept 2021 · Lesedauer 2 min

Von Montag auf Dienstag wurden 1.438 Neuinfektionen und elf Todesfälle in Österreich gemeldet. Die Zahl der Intensivpatienten hat sich innerhalb einer Woche um ein Drittel erhöht.

Nach einer technischen Panne wurde die Corona-Zahlen für Dienstag verspätet erst am Nachmittag mitgeteilt. Nach 1.429 neuen Fällen am Montag, wurden am Dienstag 1.438 Fälle gemeldet. Die Kurve geht also seit dem gestrigen Tag leicht nach oben.  

In den Spitälern gibt es mit Stand Dienstag 614 Corona-Patienten, das sind 35 mehr, als noch am Montag. Bei den Intensivpatienten gab es mit 171 eine Person mehr als noch vor 24 Stunden.

Am vergangenen Dienstag, dem 31. August, waren es noch österreichweit 510 Spitalspatienten mit Corona, davon 130 auf den Intensivstationen. Das entspricht einem Zuwachs von mehr als 100 Spitalspatienten und damit einem Fünftel innerhalb einer Woche. Die Zahl der Intensivpatienten hat sich sogar um ein Drittel erhöht.

Innerhalb der vergangenen 24 Stunden wurden zudem elf neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet.

Die aktuellen Zahlen für Österreich (Stand: 07. September 2021, 9:30 Uhr): 1.438 Neuinfektionen. 698.948 bestätigte Fälle. 670.601 Genesene. 10.812 Todesfälle. 614 hospitalisiert, davon 171 intensiv.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

  • Burgenland: 77
  • Kärnten: -42
  • Niederösterreich: 204
  • Oberösterreich: 346
  • Salzburg: 107
  • Steiermark: 133
  • Tirol: 80
  • Vorarlberg: 54
  • Wien: 479

Aufgrund einer Datenbereinigung kommt es zu einer Verringerung der Gesamtzahl der bestätigten Fälle in Kärnten.
Aufgrund von technischen Schwierigkeiten in Oberösterreich können am 07.09.2021 die Daten für die Genesenen nicht aktualisiert werden.
 

Quelle: Redaktion / pea