APA - Austria Presse Agentur

Cobra-Einsatz: 23-Jähriger bedrohte Familie, drohte Haus niederzubrennen

02. Sept 2021 · Lesedauer 1 min

Die Mutter und weitere Familienmitglieder flüchteten nach den Drohungen aus dem Haus.

Die Spezialeinheit umstellte in Hernstein das Wohnhaus eines Familienangehörigen des 23-jährigen Verdächtigen. Er soll laut "Kurier" damit gedroht haben, das Haus niederzubrennen. Zum Einsatz kam es, weil die Mutter des Verdächtigen kurz nach Mittag den Notruf wählte. Der Sohn habe Drohungen ausgestoßen, die Mutter und weitere Familienmitglieder flüchteten daraufhin aus dem Haus. 

Sohn auf Flucht festgenommen

Die Cobra umstellte das Haus, es wurde befürchtet, dass sich der junge Mann darin verschanzt hatte. Der 23-Jährige war jedoch nicht mehr vor Ort. Er flüchtete, die Beamten konnten ihn am frühen Nachmittag in Hirtenberg festnehmen. 

Beim Einsatz wurde niemand verletzt, gegen den Verdächtigen laufen Ermittlungen. Auch seine psychische Verfassung wird untersucht. 

 

Quelle: Redaktion / lam