Burgenländischer Arzt wegen sexuellen Missbrauchs angeklagt

12. März 2022 · Lesedauer 1 min

Ein Arzt aus dem Südburgenland ist wegen sexuellen Missbrauchs einer wehrlosen Person angeklagt worden, nachdem drei betroffene Frauen Anzeige erstattet hatten. Die Taten sollen in der Aufwachphase nach einer Sedierung verübt worden sein, erklärte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Eisenstadt gegenüber der APA.

Der Mediziner soll den Zustand, in dem sich die Frauen befanden, ausgenutzt haben. Einen Prozesstermin gibt es noch nicht.

Quelle: Agenturen