APA/APA/dpa/Felix Hörhager

Buhrufe sind für den Schauspieler Moritz Bleibtreu okay

0

Buhrufe und Tomatenwürfe sind für den Schauspieler Moritz Bleibtreu okay - ein Urteil über ihn als Mensch aber nicht. "Ich definiere mich in der Öffentlichkeit über die Filme, die ich mache - das ist das Einzige, wofür ich beurteilt und bewertet werden möchte", sagte der 51-Jährige der Illustrierten "Playboy" laut einer Mitteilung vom Mittwoch.

Das könne dann jeder gern tun, wie er möchte. "Als Schauspieler kannst du mir zuklatschen oder Buh rufen oder Tomaten werfen, das nehme ich alles gern entgegen, vollkommen okay - aber als Mensch möchte ich nicht bewertet werden, und deswegen dränge ich mich persönlich auch nicht auf", sagte Bleibtreu.

Er wolle sich deshalb auch nicht via Social Media zu politischen Themen äußern. "Wenn du Leute an deinem privaten Alltag teilhaben lässt, ist es vollkommen legitim, dass sie von dir auch eine Haltung erwarten Dingen gegenüber, die wichtig sind im täglichen Leben - und ich habe gemerkt, das möchte ich gar nicht, weil ich von den meisten Sachen ja auch gar keine Ahnung habe und mich dazu nicht befähigt fühle."

ribbon Zusammenfassung
  • "Ich definiere mich in der Öffentlichkeit über die Filme, die ich mache - das ist das Einzige, wofür ich beurteilt und bewertet werden möchte", sagte der 51-Jährige der Illustrierten "Playboy" laut einer Mitteilung vom Mittwoch.