APA/APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Brennender Adventkranz verursachte Feuerwehreinsatz in Vbg.

23. Dez. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein brennender Adventkranz hat in der Nacht auf Freitag in Bludenz zu einem Feuerwehreinsatz in der Wohnung eines Mehrparteienhauses geführt. Eine 26-jährige Bewohnerin und ihr zweijähriger Sohn überstanden den Zwischenfall vermutlich ohne Blessuren, die beiden wurden aber vorsorglich mit der Rettung ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht, teilte die Polizei am Freitag mit. Der entstandene Sachschaden sei gering, die Feuerwehr habe den Brand rasch gelöscht, hieß es.

Ein Feuermelder dürfte dabei Schlimmeres verhindert haben: Die 26-Jährige wurde gegen 00.30 Uhr durch das Signal des Warngeräts wach. Sie stellte Feuer sowie Rauch im Wohnzimmer fest und versuchte daraufhin, die Flammen mit einem Feuerlöscher aus dem Treppenhaus zu bekämpfen. Die Löschversuche blieben jedoch ohne Erfolg, weshalb sie mit ihrem Kind die Wohnung verließ und sich ins Freie begab. Vor dem Haus befanden sich bereits Nachbarn, die aufgrund des Alarms ebenfalls das Gebäude verlassen hatten, diese riefen umgehend die Einsatzkräfte zu Hilfe.

Quelle: Agenturen