APA/APA/dpa (Archiv)/Axel Heimken

Bill Kaulitz liebt Schnitzel - wird aber wieder Vegetarier

10. Okt. 2022 · Lesedauer 2 min

Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz (33) ist auch nach zwölf Jahren in den USA noch immer ein großer Fan der deutschen Küche.

"Ich liebe natürlich das ganze deutsche Essen. So Schnitzel und Bauernfrühstück und alles, was es mit Kartoffeln gibt. Und Weißwurst und Schwarzbrot. Die ganzen Backsachen sind in Amerika ehrlich gesagt überhaupt nicht gut", sagte Kaulitz der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

Kaulitz war 2010 von der Tierschutzorganisation Peta zum heißesten deutschen Vegetarier gewählt worden. Er und sein Zwillingsbruder Tom hatten kurz zuvor begonnen, auf Fleisch zu verzichten. Doch nun hätten die deutschen Leckereien ihn wieder schwach werden lassen. "Ich hab das leider aufgegeben vor so zwei, drei Jahren. Ich war über zehn Jahre Vegetarier. Ich versuche wirklich, wenig Fleisch zu essen. Wenn ich in Deutschland bin, ist das so eine Ausnahme. Das sind ja auch Kindheitserinnerungen." Er wolle aber gern wieder Vegetarier werden.

"Aber ich denke immer, das ist ok"

Generell aber stehe er zu seinen Schwächen. "Ich habe viele Laster. Aber ich denke immer, das ist ok." Wichtig sei, dass man eine Balance finde und es einem gut dabei gehe. "Ich finde einen gesunden Lifestyle total schwierig. Work-out, Smoothies trinken und nicht feiern gehen - das ist nicht mein Ding." Anderen gebe das total viel, aber er sei einfach nicht der Typ dafür. "Ich mag halt lieber Rockstar sein. Deshalb bin ich auch Rockstar geworden."

Tokio Hotel gründeten sich 2001 in Magdeburg, bekannt wurde die Band 2005 mit dem Hit "Durch den Monsun". Bill Kaulitz und sein Bruder Tom wohnen seit 2010 in Los Angeles.

Quelle: Agenturen / Redaktion / hos