APA/APA/THEMENBILD/LUKAS HUTER

Bewaffneter Überfall auf Wettbüro in Wiener Neustadt

0

In Wiener Neustadt ist am Samstagvormittag ein Wettbüro überfallen worden. Ein Angestellter wurde laut Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner mit einer Waffe bedroht sowie mit Kabelbindern gefesselt, blieb aber unverletzt. Der Täter flüchtete mit Beute in unbekannter Höhe. Eine eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ.

Schwaigerlehner zufolge hatte der Täter eine Faustfeuerwaffe bei sich. Der nunmehr Gesuchte dürfte zudem maskiert gewesen sein. Der bedrohte Angestellte stand nach dem Vorfall unter Schock.

An der Alarmfahndung war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt. Die weiteren Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt Niederösterreich geführt. Zuerst hatten die "NÖN" ("Niederösterreichische Nachrichten") online von dem Überfall berichtet.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein Angestellter wurde laut Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner mit einer Waffe bedroht sowie mit Kabelbindern gefesselt, blieb aber unverletzt.
  • Der Täter flüchtete mit Beute in unbekannter Höhe.
  • Eine eingeleitete Alarmfahndung verlief negativ.
  • Der bedrohte Angestellte stand nach dem Vorfall unter Schock.
  • An der Alarmfahndung war auch ein Polizeihubschrauber beteiligt.
  • Zuerst hatten die "NÖN" online von dem Überfall berichtet.

Mehr aus Chronik