APA/dpa/Henning Kaiser

Betrunkener hält Klo-Licht für Bombe: Polizei räumt Wiener Disco

0

Ein Discobesucher hat in der Nacht auf Samstag in Wien-Favoriten ein rot blinkendes Licht auf der WC-Anlage des Clubs für eine Bombe gehalten und telefonisch einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Laut Polizeisprecher Mattias Schuster gab der bosnische Staatsbürger gegen 2.45 Uhr am Notruf an, dass in dem bekannten Club eine Bombe sei. Mit Unterstützung eines sprengstoffkundigen Organs wurde die Disco durchsucht und nichts gefunden.

Ins Telefon gelallt

Der 24-jährige, offensichtlich Alkoholisierte sagte, er habe das Licht auf der Toilette gesehen, die Polizei angerufen und sich auf den Heimweg gemacht. Dabei soll er ziemlich in das Telefon gelallt haben. Die Polizei zeigte ihn wegen Vortäuschung einer mit Strafe bedrohten Handlung an.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein Discobesucher hat in der Nacht auf Samstag in Wien-Favoriten ein rot blinkendes Licht auf der WC-Anlage des Clubs für eine Bombe gehalten und telefonisch einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.
  • Der 24-jährige, offensichtlich Alkoholisierte sagte, er habe das Licht auf der Toilette gesehen, die Polizei angerufen und sich auf den Heimweg gemacht.
  • Dabei soll er ziemlich in das Telefon gelallt haben.