puls24.at

Bergsteiger in Niederösterreich von Hubschrauber gerettet

14. Juni 2020 · Lesedauer 1 min

Zwei Alpinisten sind am Samstag im Bezirk Neunkirchen in eine Notlage geraten und mussten von einem Hubschrauber geborgen werden, berichtete die Polizei. Ein 28-jähriger Wanderer war am Vormittag auf dem Pittentaler Klettersteig 15 Meter einen Abhang in wegloses Gelände hinuntergerutscht. Da er weder hinauf noch absteigen konnte, setzte er einen Notruf ab.

Zwei Alpinisten sind am Samstag im Bezirk Neunkirchen in eine Notlage geraten und mussten von einem Hubschrauber geborgen werden, berichtete die Polizei. Ein 28-jähriger Wanderer war am Vormittag auf dem Pittentaler Klettersteig 15 Meter einen Abhang in wegloses Gelände hinuntergerutscht. Da er weder hinauf noch absteigen konnte, setzte er einen Notruf ab.

Der Mann wurde von einem Polizeihubschrauber mittels Taubergung gerettet und ins Tal geflogen. Er blieb unverletzt.

Eine 28-jährige Bergsteigerin verletzte sich am frühen Abend beim Abstieg von der Raxalpe am Sprunggelenk. Sie wurde von der Bergrettung und einem Rettungshubschrauber ebenfalls durch ein Tau geborgen und ins Krankenhaus geflogen.

Quelle: Agenturen