APA - Austria Presse Agentur

Bei Schlägerei am Schwedenplatz flog ein E-Scooter

09. Aug 2021 · Lesedauer 2 min

Am Sonntag belästigten mehrere Männer ein Pärchen am Wiener Schwedenplatz. Dabei flogen nicht nur die Fäuste, sondern auch ein E-Scooter.

Am Sonntagmorgen wurden eine Frau und ein Mann am Wiener Schwedenplatz von drei Personen belästigt. Dabei wurde auch der Scooter nach ihnen geschmissen. Drei weitere Personen kamen dem Pärchen zu Hilfe. Eine der helfenden Passantinnen sprühte Pfefferspray in die Menge.

Die drei Angreifer im Alter von 22, 23 und 28 Jahren wurden angehalten. Der 22-jährige Österreicher verhielt sich gegenüber den Beamten "äußerst aggressiv" und wurde festgenommen. Der 23-Jährige hielt sich als tunesischer Staatsbürger aufgrund eines gültigen Einreiseverbotes unrechtmäßig in Österreich auf und wurde ebenfalls festgenommen.

Das ursprünglich attackierte Pärchen war beim Eintreffen der Polizei verschwunden. Jene zwei Passanten, die dem Pärchen zu Hilfe gekommen sein sollen, waren für die Beamten noch greifbar. Die beiden im Alter 31 und 38 Jahren waren ebenfalls von der Gruppe attackiert worden - auch mit Faustschlägen und Fußtritten. Das angegriffene Pärchen und die Passantin mit dem Pfefferspray waren noch unbekannt. Die anderen Beteiligten wurden höchstens leicht verletzt und lehnten die Rettung ab.

Betrunkener ohne Hose verletzte drei Polizisten

Ebenfalls beim Schwedenplatz am Franz-Josefs-Kai sind in der Nacht auf Montag drei Polizisten von einem Betrunkenen leicht verletzt worden. Der 43-Jährige war den Beamten kurz nach Mitternacht aufgefallen, weil er Hemd und Anzug trug, aber untenrum nur eine Unterhose. Außerdem war der Mann aggressiv und laut. Als der Usbeke aufgefordert wurde, seine Anzughose wieder anzuziehen, attackierte er einen Polizisten mit einem Schlag ins Gesicht und verletzte zwei Kollegen im folgenden Handgemenge. Der Mann wurde festgenommen und angezeigt.

Quelle: Agenturen