APA/APA (NÖLFK)

Beatmungsgeräte aus Wien und NÖ für Spitäler in Prag

26. Okt. 2020 · Lesedauer 1 min

Der niederösterreichische Landesfeuerwehrverband hat über Auftrag von Landesbranddirektor Dietmar Fahrafellner per Lkw 45 Beatmungsgeräte aus Wien und Niederösterreich zur Versorgung von Corona-Patienten auf Intensivstationen nach Prag transportiert. Die Fahrt wurde am Montag in den frühen Morgenstunden gestartet. Aus Tschechien war ein Hilfeersuchen an die österreichische Bundesregierung ergangen.

Quelle: Agenturen