puls24.at

Bahndamm in NÖ auf 20 Kilometern in Flammen

24. Juni 2021 · Lesedauer 1 min

Im Bezirk Bruck a.d. Leitha ist am Donnerstag in den Mittagsstunden ein Bahndamm auf etwa 20 Kilometern Länge teilweise in Flammen aufgegangen. Grund dürfte Funkenflug durch eine Waggonbremse gewesen sein. Sechs Feuerwehren mit fast 100 Helfern rückten bei brütenden Temperaturen zu den Löscharbeiten aus, berichtete Franz Resperger vom Landeskommando Niederösterreich. Der Zugverkehr auf der Ostbahnstrecke musste seinen Angaben zufolge während des Einsatzes eingestellt werden.

Ermittlungen zufolge dürfte das Feuer durch eine blockierende Waggonbremse und den daraus resultierenden Funkenflug entfacht worden sein, teilte der Sprecher mit. Der Löscheinsatz habe sich zwischen den Gemeinden Bruck a.d. Leitha und Götzendorf erstreckt. Die Helfer mussten 15 einzelne Brandherde bekämpfen, von denen manche eine Fläche von bis zu 300 Quadratmeter hatten. Mit mehreren Tanklöschfahrzeugen und Spezialgerät aus der Waldbrandbekämpfung brachten die Einsatzkräfte die Flammen nach mehr als zwei Stunden unter Kontrolle.

Fernverkehrszüge warteten die Sperre ab, teilten die ÖBB auf ihrer Website mit. Für die S-Bahnen und Regionalzüge wurde im Abschnitt Gramatneusiedl - Bruck a.d. Leitha ein Schienenersatzverkehr angefordert.

Quelle: Agenturen