APA/APA (dpa)/Fabian Strauch

Baby aus deutscher Klinik entführt: Bub wohlauf

24. Feb. 2022 · Lesedauer 1 min

Die Polizei hat ein Baby, das aus einer Kinderklinik in Homburg im deutschen Saarland entführt wurde, am Donnerstag in der Wohnung einer 38-Jährigen gefunden.

Der erst wenige Tage alte Bub verschwand am Mittwochvormittag aus dem Krankenzimmer der Mutter, wurde aber von den Beamten wohlbehalten gefunden, wie die Polizei mitteilte. Der Verdacht richtete sich gegen die 38-Jährige, die einen Tag vor dem Verschwinden des Säuglings in der Klinik zu einer Untersuchung war, hieß es.

Bei Durchsuchung gefunden

Bei einer Durchsuchung der Wohnung der Frau in Eppelborn (Landkreis Neunkirchen) fanden die Beamten den Angaben nach den vermissten Buben. Die Frau sowie ihr 51 Jahre alter Lebensgefährte wurden vorläufig festgenommen. Zu den Hintergründen der Tat war weiter noch nichts bekannt.

Saarlands Innenminister Klaus Bouillon (CDU) äußerte sich am Donnerstag zu dem Vorfall: "Ich bin sehr erleichtert darüber, dass dieser schreckliche Fall so schnell gelöst werden konnte. Ich will mir nicht ausmalen, welchen Albtraum die Eltern des Säuglings in den letzten Stunden durchlitten haben müssen." Er dankte der Polizei für ihren Einsatz.

Quelle: Agenturen / pea