APA/APA/THEMENBILD/ERWIN SCHERIAU

Auto wurde in Vorarlberg von Fluss mitgerissen - Lenker tot

03. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Ein 42-jähriger Mann ist Sonntagfrüh im Bregenzerwald mit seinem Pkw in den Hochwasser führenden Mellenbach geraten und tödlich verunglückt. Der Wagen wurde mitgerissen, landete in der Bregenzer Ache und blieb im Gemeindegebiet von Mellau hängen. Das Fahrzeug wurde am Sonntagvormittag entdeckt, die Leiche des 42-Jährigen am Montagvormittag unweit der Mündung der Bregenzer Ache in den Bodensee. Der genaue Ablauf des Unglücks stand vorerst nicht fest, informierte die Polizei.

Bereits am Sonntag war eine groß angelegte Suche entlang des Mellenbachs und der Bregenzer Ache bis zur Mündung in den Bodensee durchgeführt worden, sie musste aber bei Einbruch der Dunkelheit erfolglos abgebrochen werden und wurde am Montag fortgesetzt. Dabei wurde in Hard (Bez. Bregenz) nahe der Fahrradbrücke über die Bregenzer Ache eine Leiche entdeckt. Stunden später stand fest, dass es sich dabei um den 42-Jährigen aus dem Bregenzerwald handelte, bestätigte die Polizei der APA einen entsprechenden Bericht von ORF Radio Vorarlberg.

Laut Mitteilung der Polizei stehen die genauen Umstände des Unglücks noch nicht fest. Entsprechende Abklärungen seien im Gang. Das völlig demolierte Auto werde nach dem Rückgang des Hochwassers geborgen, hieß es.

Quelle: Agenturen