APA - Austria Presse Agentur

Auch Wien verlängert Quarantäne auf 14 Tage

08. März 2021 · Lesedauer 2 min

Auch Wien wird die Empfehlung des Bundes zur Ausweitung der Quarantänefrist für SARS-Cov-2-Infizierte umsetzen.

Die Zeit erstreckt sich nun nicht mehr über zehn, sondern für Infizierte und Kontaktpersonen wieder über 14 Tage, wie Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) ankündigte. Sein Büro bestätigte der APA einen entsprechenden Bericht der "Kronen Zeitung".

Die Maßnahme ist eine Folge der Ausbreitung der britischen Coronavirus-Variante, die laut derzeitigen Erkenntnissen deutlich infektiöser ist. Der Beschluss zur Ausweitung der Quarantäne erfolgt heute, Montag, im Krisenstab.

Freitesten ab Tag 10

Es mache keinen Sinn, die Quarantäne für Infizierte auslaufen zu lassen, wenn die Leute danach noch immer ansteckend seien, gab Hacker zu bedenken. Bei an Covid erkrankten Personen kann jedoch kontrolliert werden, wie infektiös sie noch sind. Zeigt ein von ihnen absolvierter Test nur mehr einen sehr niedrigen Wert, kann die Absonderung ab dem zehnten Tag vorzeitig beendet werden.

Auch Kontaktpersonen können die Quarantäne schon nach zehn Tagen abschließen. Dafür müssen sie einen negativen PCR-Test vorweisen und keine Symptome haben. Die Änderungen sollen unverzüglich in Kraft treten, hieß es.

Aktuell 5.895 aktiv Erkrankte in Wien

Mit Stand Montag sind in Wien seit Beginn der Pandemie 96.772 positive Testungen bestätigt. In den vergangenen 24 Stunden wurden 583 Neuinfektionen in die Statistik aufgenommen. Aktuell sind noch 5.895 Personen erkrankt.

Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt 1.729. Das ist ein Anstieg um sieben Fälle seit Sonntag.

Staudinger zu Überlastung an Intensivstationen: "Wir stehen kurz davor"

homas Staudinger, Intensivmediziner am AKH Wien, warntvor der drohenden Überlastung der Intensivstationen.

Quelle: Redaktion / hos