APA/APA/AFP/ANDREY BORODULIN

Atomkraftwerk Saporischschja erneut ohne Strom

12. Okt. 2022 · Lesedauer 1 min

Das AKW Saporischschja sei laut der Internationalen Atom-Energieagentur wieder von der externen Stromversorgung abgeschnitten. Russland blockiert laut Betreiber den Dieseltransport.

Das Atomkraftwerk Saporischschja werde wieder über seine Notfall-Dieselgeneratoren versorgt, schrieb IAEA-Chef Rafael Grossi am Mittwoch auf Twitter. Die russische Seite blockiert allerdings nach ukrainischen Angaben am Mittwochvormittag einen Dieseltransport zum von russischen Truppen besetzten AKW. Einem Konvoi von Tankfahrzeugen sei die Zufahrt verwehrt worden, teilte der AKW-Betreiber Energoatom mit.

Eine wie von Grossi geforderte Sicherheitszone rund um das AKW Saporischschja kann russischen Angaben zufolge erst eingerichtet werden, wenn die Frontlinie 100 Kilometer weit entfernt ist, zitierte die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti den von Russland eingesetzten Statthalter der südukrainischen Region, Jewgeni Balizki.

Quelle: Agenturen / pea