puls24.at

Apres-Ski-Bar in Maria Alm im Pinzgau abgebrannt

07. Mai 2020 · Lesedauer 1 min

Eine Apres-Ski-Bar in Maria Alm im Pinzgau ist am Mittwoch völlig abgebrannt. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, dürfte ein eingeschalteter Heizstrahler die kleine Holzblockhütte in der Ortschaft Hinterthal in Brand gesetzt haben. Ein Fremdverschulden wurde ausgeschlossen. Die 64-jährige Besitzerin aus Deutschland sei zum Zeitpunkt des Feuers abwesend gewesen, informierte die Polizei.

Eine Apres-Ski-Bar in Maria Alm im Pinzgau ist am Mittwoch völlig abgebrannt. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, dürfte ein eingeschalteter Heizstrahler die kleine Holzblockhütte in der Ortschaft Hinterthal in Brand gesetzt haben. Ein Fremdverschulden wurde ausgeschlossen. Die 64-jährige Besitzerin aus Deutschland sei zum Zeitpunkt des Feuers abwesend gewesen, informierte die Polizei.

Eine Anrufer war auf den Brand aufmerksam geworden und informierte die Einsatzkräfte. Obwohl die örtliche Feuerwehr rasch zur Stelle war, konnte der Totalschaden des seit Ende der Wintersaison leer stehenden Lokals nicht verhindert werden. 35 Feuerwehrleute aus Hinterthal und Maria Alm beteiligten sich an dem intensiven Löscheinsatz. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Schadens war vorerst nicht bekannt.

Quelle: Agenturen