Anna Thalhammer wurde 2021 Journalistin des JahresAPA/HANS PUNZ

Anna Thalhammer wird "profil"-Chefredakteurin

19. Dez. 2022 · Lesedauer 2 min

"Presse"-Journalistin Anna Thalhammer übernimmt von Christian Rainer die Chefredaktion des "profil".

Seitdem vergangene Woche Christian Rainer nach einem knappen Vierteljahrhundert den Posten des Chefredakteurs beim Wochenmagazin "profil" zurücklegte, wurde spekuliert, wer ihm nachfolgt. Anfang März soll den Posten Anna Thalhammer übernehmen, wie ihr bisheriger Arbeitgeber, die "Presse", am Montag verkündete. 

Auch der künftige "Profil"-Geschäftsführer Richard Grasl machte den Wechsel auf Twitter und per Presseaussendung offiziell. Thalhammer soll demnach mit Anfang März die Führung des Magazins übernehmen.

"Ich habe Journalismus immer mit ebenso viel Neugier wie Leidenschaft betrieben. Dabei haben stets nur zwei Kriterien über eine Geschichte entschieden: ist sie wahr und relevant. Neugier und Leidenschaft, Wahrheit und Relevanz werden auch in meiner neuen Verantwortung die Leitmotive sein", wurde Thalhammer zitiert. Sie freue sich darauf, gemeinsam mit der Redaktion "das beste Nachrichtenmagazin" in der Politik wie in der Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft zu bieten.

Aufdeckerin mit Boulevard-Erfahrung

Die 37-jährige Thalhammer soll ab 1. März beim "profil" anfangen. Die Oberösterreicherin wurde 2021 Journalistin des Jahres, ist seit Jahren bei der "Presse" und schrieb davor für "Heute" und "Kurier". Bei der "Presse" machte sie sich mit Aufdeckergeschichten u.a. zur Causa Ibiza, der Silberstein-Affäre oder der ÖVP-Chat-Affäre einen Namen. 

Beim "profil" ist sie nicht der einige Neuzugang. Ab 1. Jänner soll Richard Grasl als neuer Geschäftsführer anfangen. 

Die beiden haben einiges zu tun. Das renommierte Nachrichtenmagazin kämpft mit Leserschwund. Laut Österreichischer Auflagenkontrolle (ÖAK) verkauft das "profil" im Schnitt rund 42.200 Magazine (Stand 2022). 2019 waren es noch rund 53.600 Stück, 2016 ca. 67.000 Stück. 

Marianne LamplQuelle: Redaktion / lam