"Amok"-Verfolgungsjagd in Linz nach Mordversuch an Ehefrau

09. Jan. 2023 · Lesedauer 2 min

Nachdem ein 41-jähriger Iraker seine Ehegattin mit Messerstichen schwer verletzt hatte, lieferte er sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd. Zwei Unfälle verursachte der Flüchtige, dabei wurden auch zwei Polizeibeamte schwer verletzt.

Am Montag verletzte ein 41-jähriger Iraker seine rumänische Lebensgefährtin mit einem Messer schwer. Der mutmaßliche Täter lebte nicht mit der Frau zusammen, er war aktuell weggewiesen. Das 42-Jährige Opfer setzte selbst den Notruf ab, die Polizei fahndete daraufhin nach dem Iraker.

Dieser ergriff nach der mutmaßlichen Tat die Flucht und verursachte Stunden später zwei Verkehrsunfälle im oberösterreichischen Leonding. Er rammte zwei Polizisten frontal, die eine Verkehrskontrolle durchführten. 

APA/FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Schüsse mit Sturmgewehr der Polizisten

Bei dem Crash wurden eine Polizistin und ein Polizist schwer verletzt. Der 41-Jährige raubte ihnen ihr Sturmgewehr und zwang damit einen Autofahrer, ihm den Wagen zu überlassen. Die Polizisten gaben noch einen Schuss auf den Iraker ab, er raste davon, bis es er nach wenigen Kilometern den zweiten Unfall verursachte. 

Der 41-Jährige wollte einen weiteren Fluchtwagen erzwingen, wurde aber von der Polizei festgenommen. Auch die Beamten gaben einige Schüsse ab, verletzt wurde dabei niemand.

Vorbestraft und weggewiesen

Der Verdächtigte sei laut Staatsanwaltschaft einschlägig vorbestraft: Er habe bereits eine teilbedingte Haftstrafe verbüßt. Die Tat ereignete sich gegen 6.40. Am Montagabend befand die 42-jährige Rumänin sich noch in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter war aktuell von seine Lebensgefährtin weggewiesen.

Berichte, wonach Montagmorgen ein elfjähriges Mädchen, wahrscheinlich die Tochter der 42-jährigen Rumänin, während der Attacke in der Wohnung war, konnte Bereitender weder bestätigen noch dementieren. Vermutlich werde man auch im Fall des Messerangriffs wegen Mordversuchs Ermittlungen einleiten.

Die 21-jährige Polizistin und der 26-jährige Polizist wurden schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft ermittle wegen des Verdachts auf Mordversuch.

Polizeisprecherin Oberösterreich: Gehen von einer Beziehungstat

Quelle: Agenturen / Redaktion / frn