69-jähriger Steirer starb bei Forstarbeiten

0

Ein Steirer (69) ist am Montag im Bezirk Leibnitz bei Forstarbeiten gestorben. Offenbar wurde er beim Versuch, den umgekippten Traktor aufzurichten, zwischen einem Baum und der Seilwinde eingeklemmt. Seine Ehefrau fand den Leblosen, der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod feststellen. Das Angebot eines Nachbarn, ihm beim Aufrichten des Traktors zu helfen, hatte er abgelehnt.

Ein Steirer (69) ist am Montag im Bezirk Leibnitz bei Forstarbeiten gestorben. Offenbar wurde er beim Versuch, den umgekippten Traktor aufzurichten, zwischen einem Baum und der Seilwinde eingeklemmt. Seine Ehefrau fand den Leblosen, der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod feststellen. Das Angebot eines Nachbarn, ihm beim Aufrichten des Traktors zu helfen, hatte er abgelehnt.

ribbon Zusammenfassung
  • Ein Steirer (69) ist am Montag im Bezirk Leibnitz bei Forstarbeiten gestorben.
  • Offenbar wurde er beim Versuch, den umgekippten Traktor aufzurichten, zwischen einem Baum und der Seilwinde eingeklemmt.
  • Seine Ehefrau fand den Leblosen, der Notarzt des Rettungshubschraubers konnte nur noch den Tod feststellen.
  • Das Angebot eines Nachbarn, ihm beim Aufrichten des Traktors zu helfen, hatte er abgelehnt.