puls24.at

49-Jähriger schoss sich bei Pistolenreinigung in Oberkörper

30. Nov 2020 · Lesedauer 1 min

Bei der Reinigung einer seiner Waffen hat sich am Sonntagabend in Wien-Simmering ein Mann im Oberkörperbereich schwer verletzt. Der von einem Schuss aus einer Pistole getroffene 49-Jährige konnte selbst noch Rettungsdienst und Polizei verständigen, er wurde nach notfallmedizinischer Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

In seiner Wohnung fanden die Beamten des Stadtpolizeikommandos Simmering mit Unterstützung der WEGA weitere registrierte Schusswaffen, mehrere verbotene Waffen sowie eine größere Menge an Munition. Dem Österreicher droht nun ein Verlust sämtlicher waffenrechtlicher Dokumente, ein behördliches Waffenverbot und eine Anzeige wegen des Besitzes verbotener Waffen.

Quelle: Agenturen