puls24.at

42-Jähriger erlag Verletzungen nach Streiterei in Dornbirn

Mai 22, 2020 · Lesedauer 1 min

Ein 42-jähriger Mann aus Egg ist am Freitag im LKH Feldkirch den Verletzungen erlegen, die er sich in einer Rauferei in der Nacht auf Dienstag am Bushahnhof Dornbirn zugezogen hatte. Der Beschuldigte, ein 22-Jähriger aus Frastanz, wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft bereits am Mittwoch in die Justizanstalt eingeliefert.

Er hatte sich in der Nacht in ein Gespräch zwischen dem 42-Jährigen - er war stark alkoholisiert - und zwei anderen Männern eingemischt. Sie kamen in Streit, der 22-Jährige versetzte dem jetzt Verstorbenen einen Faustschlag ins Gesicht. Dieser fiel zu Boden und blieb reglos liegen. Er hatte sich einen Nasenbeinbruch und eine Platzwunde am Hinterkopf zugezogen und einen temporären Herzstillstand erlitten. Nach 30-minütiger Reanimation durch die Rettung musste er in der Klinik in künstlichen Tiefschlaf versetzt werden.

Quelle: Agenturen