puls24.at

38-jähriger starb eingeklemmt zwischen Lkw und Futtersilo

05. Aug 2020 · Lesedauer 1 min

Bei einem Unfall auf einem Firmengelände in Ennsdorf (Bezirk Amstetten) ist am Mittwochvormittag ein 38-Jähriger ums Leben gekommen. Der ungarische Staatsbürger wurde Polizeiangaben zufolge zwischen einem Lkw und einem Futtersilo eingeklemmt. Der Mann dürfte die Bremse des Kfz zuvor beim Aussteigen nicht angezogen haben, woraufhin sich das Schwerfahrzeug in Bewegung setzte.

Bei einem Unfall auf einem Firmengelände in Ennsdorf (Bezirk Amstetten) ist am Mittwochvormittag ein 38-Jähriger ums Leben gekommen. Der ungarische Staatsbürger wurde Polizeiangaben zufolge zwischen einem Lkw und einem Futtersilo eingeklemmt. Der Mann dürfte die Bremse des Kfz zuvor beim Aussteigen nicht angezogen haben, woraufhin sich das Schwerfahrzeug in Bewegung setzte.

Seinen Lapsus dürfte der 38-Jährige in der Folge bemerkt haben. Beim Versuch, in die Fahrerkabine des rollenden Lastwagens einzusteigen, wurde der Ungar zwischen der Lkw-Tür und dem Silo aus Beton eingepfercht.

Quelle: Agenturen